* Kaiserschmarrn mit Schwips-Pflaumenkompott

Kaiserschmarrn mit Schwips-Pflaumenkompott - vegan

Mmh Wiener Kaiserschmarrn, mit warmem Pflaumenkompott. Das ist doch was! Ein leckerer süßer Snack. Schön fluffig und weich innendrin, das klappt auch ohne Ei! Dazu warmer Pflaumenkompott mit einem leichten Schwips. Er eignet sich super als Nachspeise für viele Leute, da man relativ schnell eine große Menge produzieren kann und er ordentlich satt macht.

mehr

* American Pancakes

American Pancakes - vegan

American Pancakes sind das Beste, wenn man am Wochenende mit einem riesen Hunger aufwacht. Sie benötigen nicht viel Zeit und sättigen bis in den späten Nachmittag – mal ganz abgesehen vom grandiosen Geschmack. Üblicherweise isst man sie mit Ahornsirup, aber es gibt noch so viele andere Versionen, mit Schokosirup zum Beispiel. Hauptsache süß und fluffig! Und das ist der Punkt, wo sie sich von europäischen Pfannkuchen unterscheiden. Ich finde, dass der Teig von American Pancakes immer weitaus süßer und luftiger ist, weswegen man von ihnen auch direkt einen ganzen Stapel essen kann. Die Menge des Rezeptes entspricht 5 Pancakes, die ich in einer Pfanne mit einem 20cm Durchmesser gebacken habe.

mehr

* Vegan BBQ a la Headbanker

Der Sommer beginnt – und damit auch die Grillsaison! Nachdem mein Vater sich zu diesem Zeitpunkt einen neuen, hochwertigen (ich zitiere) „Weber Grill“ geholt hat, musste dieser natürlich sofort mit einem veganen Grillabend eingeweiht werden. Es gab ein Festmahl mit mehreren Gerichten, die wir hier gerne aufführen möchten.

mehr

* Gegrillte Banane mit Kuvertüre und Nüssen

Gegrillte Banane kommt als Dessert beim gemütlichen Grillabend immer gut (: Sie geht schnell, ist fast in jedem Haushalt vorhanden und dazu noch gesünder als ein wuchtiges Dessert. Uns hat dies bei unserem „BBQ a la Headbanker“-Abend sehr gut geschmeckt (:

mehr

* Dany Sahne vegan

Dany Sahne - vegan

Früher als Kind habe ich zum Nachtisch immer „Dany Sahne“ bekommen – letztens überkam mich diese Sehnsucht und ich habe mich an ein Rezept gewagt, welches das bekannte Dessert in einer veganen Variante nachahmen soll (: Der Schokopudding ist komplett selbst gemacht und wird, sobald er abgekühlt ist, wunderbar moussig und fluffig. Das beste daran ist, dass die Zutaten für den Pudding nicht unbedingt teuer sind.

mehr

Ältere Posts