* Couscoussalat mit Nusstofuschnitzel und Pilzrahmsauce

Couscoussalat mit Nusstofuschnitzel und Pilzrahmsauce

Das war unser erstes Rezept für diese Website (: Wenn wir das jetzt alles aufbauen, ist es schon irgendwie nostalgisch das zu sehen 😀 Das Hauptgericht bietet eine recht große Abwechslung, vom kühlen, frischen Salat bis zum deftigem Schnitzel mit Rahmsauce (; Bei dem Rezept bleibt am Ende wohl noch Couscoussalat über, aber der schmeckt ja auch am nächsten Tag noch gut auf Brot.

Zutaten für 2 Personen

Für den panierten BBQ – Nusstofu:

  • 250g Mandel-Nuss Tofu
  • Paniermehl
  • 3 El BBQ Sauce (Vegan!)
  • 2 El Sweet Chilli Sauce
  • Öl zum Anbraten

Für die Pilz-Sahne-Sauce:

  • 150g frische Pfifferlinge
  • 125g frische Champignons
  • 250 ml Soja Cuisine
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1Tl Gemüsebrühe (Instant)
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer
  • Estragon

Für den Couscoussalat:

  • 125g Instant Couscous (Muss man nur quellen lassen 😉
  • 150ml Gemüsebrühe (Menge an Wasser variiert je nach Hersteller des Couscous)
  • 1Tl Margarine
  • 100g Zwiebel-Gewürz-Spinat
  • 1 rote Paprika
  • 5 Lauchzwiebeln
  • 100g Mais
  • Optional: Sonnenblumenkerne
  • Optional: 1 handvoll Feldsalat
  • 2El Tomatenmark
  • Minze
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s

  1. Zuerst tupft ihr den Mandel-Nuss Tofu mit einem Küchenpapier eures Vertrauens gut ab und schneidet ihn entlang der breiten Seite in vier gleich große Scheiben.
    Danach vermischt ihr in einem flachen Behälter die BBQ-Sauce mit der Sweet-Chilli-Sauce, wendet den Tofu in dieser Marinade und packt alles samt Deckel in den Kühlschrank. Hier gilt: Desto länger die Marinade einziehen kann, desto besser wird euer Festmahl :-)
  2. Für den Couscoussalat kocht ihr die Gemüsebrühe auf und schüttet diese über den Couscous, den ihr anschließend unter gelegentlichem Rühren kurz ziehen lasst. Ein Tl Margarine verhindert, dass der Couscous klebrig wird. Couscous auf Seite stellen und Paprika, sowie Lauchzwiebeln klein schneiden und zusammen mit dem Spinat, Mais und den Sonnenblumenkernen unter gelegentlichem Umrühren leicht anschwitzen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Couscous mit dem Gemüse aus der Pfanne, sowie gehackter Minze und klein geschnittenem Feldsalat vermengen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark abschmecken und ebenfalls auf Seite stellen
  4. Für die Pilz-Sahne-Sauce Pfifferlinge und Champignons putzen und beides in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in Würfel schneiden, Knoblauch hacken und beides bei geringer Hitze glasig anbraten (Aufpassen, dass der Knoblauch nicht anbrennt). Anschließend die Pilze hinzugeben und unter gelegentlichem Umrühren anbraten bis sie leicht bräunlich sind. Währenddessen die Tofuscheiben panieren und in reichlich Öl anbraten.
  5. Sobald die Pilze die gewünschte Bräune erreicht haben, die Sojasahne hinzufügen und kurz eindicken lassen. Alles mit Salz, Pfeffer und Estragon abschmecken und auf deinem Geschirr servieren.
  6. Lasst es euch schmecken 😉

Kommentare zu Couscoussalat mit Nusstofuschnitzel und Pilzrahmsauce

Deine Meinung