* Guacamole

Guacamole

„Guacamole“ kommt von dem Nahuatl-Wort achuacamolli, welches die aztekischen Nahua Völker sprachen. Die Bedeutung ist simpel und einfach „Avocadosauce“. Neben den Grundzutaten Avocado, Zitrone bzw. Limette, Knoblauch und Gewürzen, kann man seine Guacamole auch mit frischen Tomaten und Zwiebeln verfeinern. Als Dip zum Grillen, zu Nachos oder in Burritos ist er bestens geeignet.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 reife Avocado
  • Saft einer halben Limette (oder Zitrone)
  • 4 Knoblauchzehen
  • eine Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: 1 Tomate, 1/2 Zwiebel

Dazu:

Und so geht’s

  1. Die Avocado halbieren und den Kern mit einem Löffel entfernen (nicht wegwerfen!) und diese anschließend auslöffeln. Dann die Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken. Optional die Tomaten entkernen und, ebenso wie die Zwiebel, würfeln.
  2. Knoblauchzehen mit dem Limettensaft, Zucker, Salz, Pfeffer und den restlichen Zutaten mithilfe einer Gabel unter die Avocado mischen. Alles zu einem Püree stampfen und nochmals abschmecken.
  3. Tipp: Die Guacamole wird schnell braun. Das zu verhindern hilft nicht nur der Limettensaft, sondern auch der Avocadokern! Legt man diesen die die Guacamole, „denkt“ die Avocado sie sei noch heile und verfärbt sich nicht (;

Kommentare zu Guacamole

Deine Meinung