* Kürbissuppe mit Nüssen

Kürbissuppe mit Nüssen - vegan

Kürbissuppe ist so ein tolles Rezept, was man ja leider nur in der Saison essen kann ): Dafür ist es deswegen umso leckerer und etwas Besonderes.

Zutaten für 6 Portionen

  • 900g Hokkaido Kürbisfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • Öl zum Andünsten
  • 60g Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Cashewnüsse, Haselnüsse)
  • 1,25 ml Gemüsebrühe
  • 125ml Sojasahne
  • 1EL Margarine
  • 2 Tl Ingwer
  • 1Tl Zimt
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s

  1. Den Hokkaidokürbis kann man mit Schale essen. Von daher müsst ihr ihn nur halbieren, entkernen und dann in ca. 1cm große Stücke schneiden.
    Außerdem könnt ihr bereits die Zwiebeln schälen und zusammen mit den Nüssen hacken.
    Daraufhin erhitzt ihr in einem Topf etwas Öl und schiwtzt darin die Zwiebeln, Nüsse und die Kürbisstücke an.
  2. Als nächstes gebt ihr die angegebene Menge Brühe hinzu. Die Suppe wird recht flüssig, wer es also cremiger mag, nimmt einfach weniger Brühe. Dann setzt ihr den Deckel auf den Topf und lasst alles ca. 20 Minuten kochen, bis der Kürbis weich ist.
  3. Nun könnt ihr alles mit einem Stabmixer pürieren. Anschließend gebt ihr Sahne und Margarine dazu, lasst alles bis zur gewünschten Konsitenz köcheln und schmeckt zu guter Letzt alles mit Zimt, Ingwer, Salz und Pfeffer ab.

Kommentare zu Kürbissuppe mit Nüssen

Deine Meinung