* Süßkartoffel-Koriander Rösti

Süßkatoffel-Koriander Rösti

Zum neuen Design von Vegan Bomb gibt es ebenfalls ein neues, leckeres Rezept! Diesmal handelt es sich um orientalisch angehauchte Kartoffelrösti aus Süßkartoffeln, gewürzt mit leckerem, frischen Koriander. Das stellt eine würzige Alternative zu den allgemein bekannten Reibekuchen dar und passt super zu exotischen und erfrischenden Dips und Couscoussalat.

Zutaten für 2 Personen

Für die Rösti:

  • 300g Süßkartoffel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll frische Korianderblätter
  • 1 halbe rote Chili, entkernt
  • 60 – 70 g Mehl
  • 100 ml Sojamilch
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Dazu:

Und so geht’s

  1. Als erstes wird die Süßkartoffel geschält und geraspelt. Zusammen mit einer fein gewürfelten Zwiebel und den Frühlingszwiebeln wird die geraspelte Kartoffel in einer Schüssel vermengt. Außerdem werden die Koranderblätter gehackt und die Chili entkernt und ebenfalls klein geschnitten.
  2. Koriander und Chili ebenfalls unter die Kartoffeln mengen und alles mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen. Unter die Masse mischt ihr dann die Milch und das Mehl, bis sie leicht klebt und zusammenhält.
  3. Nun wird das Öl in einer Pfanne erhitzt. Mit den Händen werden kleine Haufen geformt, die noch einigermaßen locker sind. Im Öl wird die untere Seite dann bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten lang knusprig gebraten. Dann werden die Haufen schwungvoll umgedreht und erst dann platt gedrückt, sodass sie die typische Rösti-Form bekommen. Durch diese Bratweise wird am ehesten verhindert, dass der Patty zu voreilig auseinander bricht.
  4. Zuletzt die Röstis auf Küchenpapier abtropfen lassen und die nächste Charge braten. Die Süßkartoffel Rösti mit Couscous Salat und auf Wunsch Mango-Minz Dip servieren.

Kommentare zu Süßkartoffel-Koriander Rösti

Deine Meinung