* Guacamole

Guacamole

„Guacamole“ kommt von dem Nahuatl-Wort achuacamolli, welches die aztekischen Nahua Völker sprachen. Die Bedeutung ist simpel und einfach „Avocadosauce“. Neben den Grundzutaten Avocado, Zitrone bzw. Limette, Knoblauch und Gewürzen, kann man seine Guacamole auch mit frischen Tomaten und Zwiebeln verfeinern. Als Dip zum Grillen, zu Nachos oder in Burritos ist er bestens geeignet.

mehr

* Linsenpfanne

Linsenpfanne

Ein schnelles Mittagsgericht, das wunderbar sättigt und dazu noch vitaminreich und kalorienarm ist. Zu dieser Linsenpfanne nach indischer Art serviert ihr am besten Langkornreis oder auch ein leckeres ofenfrisches Krustenbrot.

mehr

* Sprossensalat mit Granatapfel und Obst

Sprossensalat mit Granatapfel und Obst

Ein toller Sprossensalat bietet Abwechslung in der Salatküche und ist zudem noch sehr gesund, da sie viele Vitamine, Antioxidantien, Enzyme und Mineralstoffe enthalten. Wenn man Sprossen selber züchtet ist er sogar noch kostengünstiger als er eh schon ist. Die Samen halten sich meist jahrelang und lassen sich lediglich mit Wasser, einem Einmachglas und einem Sieb bzw. einem Sprossenglas züchten. Zusammen mit dem Obst und den Nüssen ist dieser Salat somit eine echte Gesundheitsbombe, die in weniger als 10 Minuten zubereitet ist (:

mehr

* Champignon-Lauch Pizza

Champignon-Lauch Pizza

Herbstzeit ist Pilzzeit. Dementsprechend gibt es heute ein Rezept für eine leckere Champignonpizza mit einer hellen Creme. Nach Belieben kann man natürlich auch noch andere Rezepte verwenden. Das Rezept ist an eine ähnliche vegetarische Version aus der Zeitschrift Veggie Journal“ angelehnt und die Abwandlung hat uns sehr gut gefallen. Für den Käse haben wir als Ersatz die Cashewcreme gewählt, welche wirklich einfach selber zu machen ist.

mehr

* Cashewcreme

Cashewcreme

Cashewcreme oder auch Cashewmus genannt ist ein beliebter Brotaufstrich und kann auch als Käseersatz zum Überbacken verwendet werden. Besonders da ist er sehr aromatisch und hat eine besondere Ähnlichkeit zum Geschmack von echtem Käse.

In vielen Rezepten heißt es, dass man die Cashews vorher eine Nacht lang einweichen lassen soll, damit sie weich sind. Wir haben es jedoch auch mit Aufkochen der Cashewkerne probiert, und sie sind genauso pürierbar und weich. Wer also gerade spontan Cashewcreme machen möchte, kann dies auch auf diese Weise tun.

mehr

Ältere Posts • Neuere Posts