* Ungarische Kartoffelsuppe: Krompir-Paprikas

Ungarische Kartoffelsuppe Krompir-Paprikas - vegan

Wieder ein Rezept aus meiner Kindheit, das umbedingt „veganisiert“ werden musste, wenn es auch nie all zu „fleischlastig“ war. Mein Opa kommt aus Ungarn und macht daher das beste Krompir-Paprikas, das ich je gegessen habe! Immer schön scharf und würzig. Jetzt, da ich kein Schmalz oder Fleischbrühe mehr esse, habe ich das Rezept dieser tollen Kartoffelsuppe auf mich selber zugeschnitten (;

Die Suppe ist schön deftig und würzig, macht gut satt, sodass sie auch gut als Mittagsessen durchgehen kann. Als Wurstersatz habe ich die Snack Salami von Alnatura verwendet, aber es funktioniert sicherlich auch jede andere würzige Seitanwurst.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1200g festkochende Kartoffeln
  • 2 Paprikaschoten, rot (die kleinen spitzen, ansonsten eine normale Paprika)
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 3-5 Knoblauchzehen
  • 1 Tomate
  • 2 El Magarine
  • 1 El Tomatenmark
  • ca. 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 1/2 El Paprikapulver, süß
  • 1-2 Tl Paprikapulver, scharf
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Optional: 2-3 vegane Snack Salamis

Dazu:

  • Rustikales Krustenbrot

Und so geht’s

  1. Als erstes werden die Kartoffeln vom groben Dreck entfernt und dann geschält und in ca. 1,5cm grobe Würfel geschnitten. Alle Kartoffeln in einer Schüssel mit Wasser zwischenlagern. Dann die Zwiebel häuten und in halbe Ringe schneiden; den Knoblauch schälen und fein hacken und die Paprikaschoten längs aufschneiden, entkernen und in Streifen schneiden.
  2. In einem großen Topf die Magarine erhitzen. Wenn sie heiß ist die Zwiebeln zusammen mit einer Prise Zucker glasig dünsten. Anschließend Knoblauch und Paprika dazugeben und mitdünsten. Sobald alles schön geröstet ist, die Hitze runterstellen. Das Tomatenmark, süßes und scharfen Paprikapulver und den Kümmel gut untermischen und mit ca. 150ml Gemüsebrühe ablöschen. Den Sud lassen wir jetzt ca. 5 Minuten köcheln.
  3. Währenddessen entfernen wir den Strunk der Tomate und würfeln sie. Dann geben wir die Tomate und die Kartoffeln hinzu und füllen die Suppe mit so viel Gemüsebrühe, dass die Kartoffeln gerade so bedeckt sind. Die Suppe lassen wir kochen bis die Kartoffeln gar sind, dass sollte rund 20 Minuten dauern.
  4. In der Zwischenzeit die vegane Salami in Stücke schneiden und bei Seite stellen.
  5. Das Krompir-Paprikas servieren und die geschnittene Salami dazugeben – Dazu ein rustikales Krustenbrot reichen. Lasst es euch schmecken!

Kommentare zu Ungarische Kartoffelsuppe: Krompir-Paprikas

Deine Meinung